logo Netzwerkafrika
Nach einem erneuten und erfolglosen Abbruch der Koalitionsgespräche in Johannesburg schlägt nun die Afrikanische Union eine 50-50 Machtteilung zwischen Robert Mugabe und Morgan Tsvangirai vor. Obwohl Mugabe weitere Verhandlungen bejaht, will er nichts von seiner Exekutivgewalt abgeben. Die AU jedoch drängt auf eine sofortige Lösung der verworrenen Situation, um die stündlich eskalierende Wirtschaftkrise zu beenden.

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­