logo Netzwerkafrika
Laut dem Weltwährungsfonds sollte Sierra Leone das am schnellsten wachsende Land Afrikas werden, nicht durch Blutdiamanten, sondern durch Eisenerz und in Zukunft auch Erdöl. Das Wachstum soll zwischen 2012 und 2014 bei 17% liegen, unerreicht in andern Ländern des Kontinents. Ob die Erwartungen der Bevölkerung erfüllt werden können, ist fraglich. Noch immer gibt es nicht genug Grundnahrungsmittel. Auch sind die ethnischen Spannungen nicht überwunden und die Wunden des Bürgerkrieges noch nicht ganz aufgearbeitet.

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­