logo Netzwerkafrika
So beschimpft das Regime in Harare die Staatsmänner auf dem G8 Gipfel, die Sanktionen gegen Mugabe fordern. Die G8 „grillen“ Mbeki in einem privaten Treffen wegen seinem Versagen in der Mittlerrolle in Simbabwe. Die meisten afrikanischen Führer sind gegen Sanktionen, die einen Bürgerkrieg verursachen könnten. Auch Russland könnte im UN Sicherheitsrat Veto einlegen. Inzwischen gehen im Land die Gewalttaten weiter. Verkohlte Leichen werden gefunden. 20 Oppositionsanhänger starben seit der Stichwahl. Menschen suchen Zuflucht in Botschaftsgeländen; andere werden in Lagern angegriffen. Alle hungern. Mugabe will den letzten Widerstand gegen seinen gestohlenen Wahlsieg brechen.

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­