logo Netzwerkafrika
Äthiopien – Premierminister Abiy Ahmed ermutigt Flüchtlinge zurückzukehren. Als Reaktion darauf kehrten 76 aus Kenia und 128 aus Tansania heim. Nach Aussagen des Außenministeriums, sind im Laufe des letzten Jahres mehr als 120.000 Äthiopier aus mehr als 10 Ländern, im Rahmen einer neuen Initiative der Regierung zurückgebracht worden. Der Kommunikationsbeauftragter der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) in Kenia, stellte fest, dass die Flüchtlinge und die Aufnahmeländer sich einig seien, dass die Situation in Äthiopien sich zum Besseren gewandelt hat. Die Regierung hat angekündigt, 63 prominente Politiker der Opposition, die im Rahmen eines Umsturzversuchs verhaftet worden waren, wieder freizulassen.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­