logo Netzwerkafrika
Nachdem die Regierung noch kürzlich behauptete, es gäbe keine Krise, hat sie nun die Cholera- Epidemie als nationalen Notstand erklärt und um internationale Hilfe gebeten. Meuternde Soldaten setzen Mugabe weiter unter Druck. Kenias Premier Odinga verlangt, dass die afrikanischen Regierungen jetzt eintreten müssen, um den Diktator zu entfernen. Es war bislang die schärfste Kritik eines afrikanischen Regierungschefs.

 

 

Zitat

„Wir müssen die Zeit nutzen,
um auf einen radikalen Wandel hinzuarbeiten...

Wir haben in diesen Wochen gelernt,
dass wir auf einem kranken Planeten nicht gesund leben können."

Erklärung des Jesuitenordens in Europa

NEUES VOM NAD

Hintergrundpapier: Covid-19 in Afrika

Die Coronaepidemie erreichte Afrika mit zwei Monaten Verzögerung und bisher ist die Zahl der positiv Getesteten relativ klein.
Manche befürchten katastrophale Folgen; andere sehen Afrika in einer guten Position, die Krise zu meistern.

Unser pdfHintergrundpapier blickt auf die Stärken und Schwächen Afrikas im Kampf gegen die Pandemie.

­